in der Schwangerschaft

Schwangerenvorsorge

Sämtliche Vorsorgeuntersuchungen kann ich auch als Hebamme vornehmen. Nach den Mutterschaftsrichtlinien kontrolliere ich Blutdruck, Urin, Gewicht, messe den Bauchumfang, um das Wachstum des Kindes zu verfolgen und höre die Herztöne des Babys. Das Ertasten der Lage und Größe des Babys gehört ebenfalls dazu wie die notwendigen Blutentnahmen in der Schwangerschaft. 

Die Vorsorge kann entweder nur durch eine Hebamme erfolgen oder auch sehr gerne im Wechsel mit dem Frauenarzt/ärztin. Die 3 empfohlenen Ultraschalluntersuchungen müssen vom Arzt durchgeführt werden.

Für diese Vorsorgeuntersuchungen nutze ich auch mein eigenes CTG (Cardio-Toko-Gramm).


Schwangerenberatung 

Neben der Vorsorge nehme ich mir Zeit für alle Ihre Fragen, gebe Ihnen gern geburtsvorbereitende Akupunktur ab der 36. Schwangerschaftswoche.


Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden

Wenn die Schwangerschaft nicht ganz problemlos verläuft, Sie z. B. unter Übelkeit, Wassereinlagerungen, Rückenschmerzen o.a. leiden, bin ich gern für Sie da. Mit verschiedenen Möglichkeiten kann ich helfen, Linderung oder Abhilfe zu schaffen. Dabei bediene ich mich, wenn Sie es möchten, der Akupunktur, Homöopathie, Phytotherapie, Laser (Low-Level-Lasertherapie) oder anderen naturheilkundlichen Heilmethoden. Auch ganz persönliche Sorgen oder Probleme dürfen Sie gern an mich herantragen. Nach einem Gespräch hat man oft einen anderen Blick auf die Dinge.


Wendungshilfe bei Steißlage

Wenn Ihr Baby mit dem Kopf nach oben liegt, gibt es verschiedene sanfte Methoden, es zur eigenen Drehung anzuregen.